Main menu

Corona – wir bleiben zuhause!

Auch fast drei Wochen nach Schulschließung gilt: wir bleiben zuhause! Denn nur so können wir die Ausbreitung dieser gefährlichen und hoch ansteckenden Krankheit verhindern. Deshalb, liebe KAG’ler: Haltet euch an die Empfehlungen – und bleibt gesund!

PS: Auch Frau Hartmann, unsere Schulsozialarbeiterin, ist im Homeoffice erreichbar, und zwar unter dieser Emailadresse!

Elternbrief der Schulleitung

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,   eigentlich wäre heute der le…

Das KAG grüßt - ab in die Osterferien!

Heute wäre offiziell der letzte Schultag vor den Osterferien. Das ist er zwar i…

Känguru-Wettbewerb der Mathematik

Liebe Schülerinnen und Schüler, gute Neuigkeiten! Der Känguru-Wettbewerb findet…

Jetzt grüßen die Schüler - einer mehr!

Nach dem überwältigenden Erfolg der Grußaktion von Seiten des Kollegiums haben …

Grußbotschaften, die 2. - Verlängerung!

Uns erreichen immer mehr Grußbotschaften, das ist super - und jetzt noch ein pa…

Das KAG grüßt!

Jetzt haben wir schon die zweite Woche der Schulschließung hinter uns... aber a…

Elternbrief von Ministerin Gebauer

Die Schulministerin, Yvonne Gebauer, hat sich in einem Schreiben an die Eltern …

Langeweile? Aber nein!

Bitte? Langeweile? Und dass, obwohl wir täglich die Aufgaben auf den Klassen- u…

Elternbrief der Schulleitung

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,
 
eigentlich wäre heute der letzte Schultag vor den Osterferien gewesen. Danach schnell ins Auto und dann mit der Familie ab an den Urlaubsort. Eigentlich…
 
In diesem Jahr ist alles anders. Wir alle müssen immer noch mit einer Lebenssituation klarkommen, für die es keine Blaupause, keine erprobte und bewährte Handlungsmaxime gibt. Wie es in der Schule nach den Osterferien weitergehen soll, ist bisher nicht bekannt. Gerade deshalb möchte ich Sie bestärken, wie bisher die Ruhe zu bewahren und auf das Beste zu hoffen. Aus unserer Sicht kann auch viel Positives berichtet werden.
 
Bisher sind wir noch alle gesund, es gibt keinen bestätigten Corona- Fall an unserer Schule.
 
Die Aufgabenübermittlung über die Homepage hat richtig gut funktioniert. Es wurden jede Mengen Aufgaben ins Netz gestellt, manchmal vielleicht auch zu viel. Aber seien Sie beruhigt. Es gilt weiterhin die Anweisung des MSB:
 
“Aufgrund von vermehrten Nachfragen stelle ich (Ministerin Gebauer) klar, dass es sich bei den nun bis zum Beginn der Osterferien von Lehrerinnen und Lehrern zur Verfügung gestellten Materialien und Aufgaben nicht um Inhalte von Prüfungsrelevanz handeln kann. Gleichwohl sollen Schülerinnen und Schüler die ihnen gestellten Aufgaben – auch in ihrem Interesse – natürlich in angemessener Zeit bearbeiten. Eine Leistungskontrolle oder Leistungsbewertung ist damit nicht verbunden (https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/index.html). Mit den in angemessenem Umfang bereitgestellten Aufgaben soll erreicht werden, dass der Unterricht nach Beendigung der derzeitigen Maßnahmen nach Möglichkeit ohne großen Vorlauf wiederaufgenommen werden kann.”
 
Viele Kolleginnen und Kollegen stehen im Austausch mit Ihren Kindern. Falls es da Schwierigkeiten geben sollte, können Sie gerne, wie bisher, über das Sekretariat einen Kontakt herstellen lassen. Die Öffnungszeiten des Sekretariats werden in den Osterferien auch auf der Homepage angezeigt.
Eine Notbetreuung Ihrer Kinder ist auch in den Ferien möglich. Hier nutzen Sie bitte die bewährten Wege. Dazu das MSB:
 
“Grundlage für diese Erweiterung der Notbetreuung ist die Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 im Bereich der Betreuungsstruktur (CoronaBetrVO) des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales. Diese können Sie im Bildungsportal unter der Rubrik Notbetreuung abrufen: https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/index.html.”
 
Zusätzlich möchte ich auf Gesprächsangebote für Familien hinweisen. U.a. ist Frau Hartmann in ihrer Funktion als Schulsozialarbeiterin auch in den Ferien per Email zu erreichen. Sie kann Kontakte herstellen oder es kann ein Gespräch geführt werden, welches vielleicht hilft “Dampf aus dem Kessel” zu nehmen. Die allgemeine Situation, Existenzängste und möglicherweise Anzeichen von Überlastung von Familienmitgliedern haben uns dazu bewogen, ein solches Angebot zu machen. Zusätzlich dazu ist natürlich auch die Schulleitung in den Ferien zu erreichen. Allgemein über das Sekretariat, in ganz dringenden Fällen auch über Email (s. Hompage unter Kontakte).
 
Ich denke, dass wir Sie in der zweiten Osterferienwoche genauer über den Fortlauf der Schule informieren werden. Hierzu das MSB:
 
“Die Entscheidung über die Wiederaufnahme des Schulbetriebs wird vor allem unter den Gesichtspunkten des Gesundheitsschutzes zu treffen sein. Bund und Länder haben am Mittwoch dieser Woche entschieden, dass die bundesweiten Kontaktbeschränkungen bis zum 19. April 2020 aufrechterhalten werden müssen. Welche Verhaltensregeln ab dem 20. April 2020 gelten werden und welche Auswirkungen das auf den Schulbetrieb haben wird, kann zum jetzigen Zeitpunkt niemand sagen. Es ist aber beabsichtigt, Sie am 15. April 2020 über die weiteren Schritte zu informieren. Im Vordergrund werden dabei Informationen zur Ausgestaltung und zum Zeitpunkt der Wiederaufnahme des Schulbetriebes stehen.”
 
Bitte schauen Sie immer mal wieder auf die Homepage. Und ganz wichtig: Lassen Sie in den Ferien “Schule Schule sein”. Ihre Kinder und Sie haben zusammen gelernt und bestimmt auch Meinungsverschiedenheiten gehabt. Nach der Arbeit haben Sie sich oft um die Aufgaben der Kinder gekümmert. Das war bestimmt nicht immer angenehm. Deshalb entscheiden Sie bitte selbst, ob, und wenn, wieviel, Ihre Kinder für die Schule arbeiten sollen. Zusätzliche Aufgaben werden nicht mehr von den Kolleginnen und Kollegen eingestellt.
 
So möchte ich Ihnen auch im Namen von Frau Dickmann und dem ganzen Kollegium allerbeste Wünsche und Grüße zusenden. Wir hoffen alle, dass wir uns schnell nach den Osterferien wiedersehen können. Eines ist uns deutlich geworden. Eine Schule ohne Schülerinnen und Schüler, ohne Lärm und Trubel und nur durch das Internet verbunden, kann keine Dauerlösung sein. Uns fehlt der menschliche Kontakt, das Beieiandersein beim Lernen und das gemeinsame produktive Lösen von Problemen.
 
Wir freuen uns mit Ihnen auf die Zeit “danach”. Bleiben Sie gesund. Bis bald.
 
HB Westerhoff

PS: Sonderprogramm des WDR

Der WDR hat seine Programmangebote für Kinder und Jugendliche in Abstimmung mit dem Ministerium für Schule und Bildung bereits seit Mitte März ausgebaut. Auch in den Osterferien wird im WDR-Fernsehen ein Sonderprogramm für Schülerinnen und Schüler im Grundschulalter ausgestrahlt.Der Sender bietet unter anderem „Die Sendung mit der Maus“, die Serie „Rennschwein Rudi Rüssel“, Magazine wie „Wissen macht Ah!“, „neuneinhalb“, „Kann es Johannes?“ sowie auch Märchenverfilmungen an.

In Abhängigkeit von der weiteren Entwicklung plant der WDR auch für die Zeit nach den Osterferien ein lernorientiertes, moderiertes Sonderprogramm für Kinder und Jugendliche.  

Gerade in Zeiten eingeschränkter Bewegungsmöglichkeiten sind Bildungsangebote für Kinder auch in den kommenden Wochen sinnvoll. Klar ist aber auch, dass es sich hierbei um Angebote handelt, denn Ferien sollen auch in diesen Zeiten Ferien bleiben.

Das KAG grüßt – ab in die Osterferien!

Heute wäre offiziell der letzte Schultag vor den Osterferien. Das ist er zwar immer noch, aber der Übergang von der Schule zu den Ferien gestaltet sich momentan ja etwas fließender als normal. Deshalb hier ein paar wichtige (und schöne) Infos:

  • Heute, am 3.4., können den ganzen Tag über noch Aufgaben auf die Klassenseiten eingestellt werden – Tipp: schaut am morgigen Samstag noch mal rein, damit ihr nichts verpasst;
  • alle Aufgaben bleiben mindestens bis Ende der Osterferien auf den Klassenseiten verfügbar;
  • aber ansonsten: nutzt die Zeit zur Erholung! Im Rahmen dessen, was erlaubt ist natürlich, damit dieses Virus endlich keine Chance mehr hat;
  • wenn es wichtige Neuigkeiten gibt, dann halten wir euch selbstverständlich über unsere Webseite auf dem Laufenden. Die Grußaktion läuft natürlich sowieso weiter!

Jetzt haben wir noch ein paar Grüße für euch! Das witzige Beitragsbild stammt von…

Klasse 5d

“Wir schicken allen Grüße aus der Corona-Zeit und hoffen, dass es allen gut geht und wir uns bald bei bester Gesundheit wieder sehen.” – sagt Frau Wolf, die Elternvertreterin der 5d

 

Frau Dr. Schmerbeck

… grüßt freundlich vom Homeoffice aus!

PS: auch die NRZ berichtete schon über unsere Grußaktion. Sehen Sie selbst:

Text: Judith Keßler, Fotos: Klasse 5d / Ronja Wolf, Dr. Nicola Schmerbeck

Känguru-Wettbewerb der Mathematik

Liebe Schülerinnen und Schüler,

gute Neuigkeiten! Der Känguru-Wettbewerb findet statt! Allerdings in diesem Jahr nicht wie gewohnt im PZ unserer Schule, sondern ihr könnt von zuhause aus daran teilnehmen. In den klasseninternen Bereichen sind die Aufgabenstellungen sowie der Link für die Online-Eingabe hinterlegt. Alle Teilnehmer, die sich mit dem Startgeld von 2€ angemeldet haben, können ihre Antworten dort bis zum 30. April 2020 eingeben. Alle anderen dürfen sich natürlich auch an den Aufgaben versuchen, können aber bei der Auswertung leider nicht berücksichtigt werden.

Da in diesem Jahr aufgrund der Ausnahmesituation keine richtigen Wettbewerbsbedingungen herrschen können, entfallen in diesem Jahr die Preise für die ersten, zweiten und dritten Plätze. Allerdings bekommen alle angemeldeten Teilnehmer wie in jedem Jahr den „Preis für alle“, eine Teilnehmerurkunde sowie eine Broschüre mit den Lösungen zum Wettbewerb.

Hier nun noch einmal ein paar Eckdaten zum Wettbewerb:

  • Es handelt sich immer um Multiple-Choice-Fragen, von denen eine richtig ist.
  • Für die Bearbeitung habt ihr 75 Minuten Zeit.
  • Ihr startet mit 24 Punkten (Jahrgangsstufe 5 und 6) bzw. 30 Punkten (alle übrigen Jahrgangsstufen). Für jede richtige Beantwortung bekommt ihr die Punkte für die Aufgabe zugesprochen, bei falscher Beantwortung werden euch die entsprechenden Punkte abgezogen. Beantwortet ihr eine Frage mal nicht, so ist das nicht schlimm. Ihr verliert dadurch keine Punkte.

Viel Spaß beim Beantworten der Fragen!

Text: Markus Ellermann, Beitragsbild: Mathematikwettbewerb Känguru e.V.

Jetzt grüßen die Schüler – einer mehr!

Nach dem überwältigenden Erfolg der Grußaktion von Seiten des Kollegiums haben wir auch schon ein paar Grußbotschaften von Schülern erhalten – und soeben wieder eine neue! Und wenn ihr wollt: Schickt eure Grußbotschaften an Frau Keßler!

Zur Inspiration hier drei echte Grüße – einmal stufenübergreifend, einmal aus der Q2 und einmal aus der 6c:

Familie Meuter

Das Home-office Meuter lässt grüßen!

Lg

Elja, Mirte (9c) und Cenne (6a) Meuter

Ben aus der 6c

Viele Grüße aus dem Home – Office – ich grüße meine Klasse 6c.

Bleibt gesund und bis bald !

Liebe Grüße,

Ben Weyers

Nils und Robin aus der Q2

“Seyd gegrüsset werte Magistrate und diese, welche ihr das Lernen begehret. 

Um der Krise Herr zu werden rufen wir auf, zum Kampfe gegen die Ausbreitung schlechter Kunde, auf dass sich unser Leben wieder dem Alltag zuwenden möge. Diese Schlacht ist eine von jenen, aus welchen wir nur von daheim siegreich hervortreten können. Doch trotz dieser ungewöhnlichen Bedrohung, gilt es die Zeit sinnvoll zu nutzen und die Prüfungen der obersten Magistrate und Schreiber nicht unbeachtet zu lassen. Wohl wahr ist es, dass uns diese Ära große Steine in den Weg leget, jedoch wird jene nicht ewig andauern und es werden bessere Zeiten anbrechen. 

Lasset uns gemeinsam dem Zeitalter der Normalität entgegenschreiten, auch wenn sich vieles ändern mag.

Lord Nilius von Bliesen & Sér Robin von Zollernleben”

Text / Fotos: die Rechte liegen bei den jeweiligen SchülerInnen (s. die entsprechenden Namensnennungen)

Konrad Adenauer Gymnasium Kleve

Konrad Adenauer Gymnasium Kleve