Main menu

Projekt Zukunftsbäume

Einige Schüler der Klasse 6d  hatten die Idee, aktiv zu werden gegen den Klimaw…

Schulkonzerte 2019 in bewährter Qualität

Am vergangenen Wochenende konnte das musikalische Spektrum des Konrad-Adenauer…

Sek I-Disco American Edition

Am 05.04. fand die zweite Sek I-Disco im KAG statt. Das bedeutete mal wieder su…

Lesung Steampunk

Wie aufregend ist es wohl, wenn man eine selbst geschriebene Geschichte der Öff…

AG Fairständnis beim Openion Netzwerktreffen

Am 25. Und 26. März fand das dritte Netzwerktreffen im Rahmen des Projektes OPE…

Höre! – Judenhass auch in Kleve?

Wie schaffen wir es als Menschen gut zusammen zu leben? Unter dieser Frage…

Ökumenischer Solidaritätslauf

Am Sonntag, den 7.4., findet in Zusammenarbeit mit der katholischen und der eva…

Es dampft und zischt...

Für einen Abend wird das Konrad-Adenauer-Gymnasium zur Bühne für spannend…

Projekt Zukunftsbäume

Einige Schüler der Klasse 6d  hatten die Idee, aktiv zu werden gegen den Klimawandel. Mit ihrem Projekt “Zukunftsbäume” wollen sie das Weltklima verbessern. Dafür haben sie Plakate entworfen und einen Spendenaufruf gestartet. Am 23.3.2019 sind sie sogar in Eigeninitiative in die Stadt gegangen und haben dort für ihre Idee Spenden gesammelt

Wollen Sie die Klasse bei ihrer tollen Idee unterstützen?

Eine Sammel – Holzbox steht in der Cafeteria und dort ist auch die Kontonummer bei der Sparkasse Rhein-Maas (DE10 3245 0000 0005 0076 04) angegeben. Das ist die Ibannummer vom Förderverein Montessori. Auf dieses Konto können die Spenden unter dem Stichwort “Zukunftsbäume” überwiesen werden; auf Wunsch kann der Förderverein später auch für eine Spendenquittung sorgen.

Wie kam es zu der Aktion?

Galina Kleinmanns und Emely Rieu hatten bei einer Losziehung im Möbelhaus Kleinmanns zu Gunsten des Ehrenamts die Chance genutzt, um mit der Bürgermeisterin Sonja Northing über ihr Projekt zu sprechen. Die beiden wünschten sich Unterstützung von der Stadt. Frau Northing hatte sofort reagiert – und jetzt werden Standorte für die Bepflanzung von Seiten der Stadt zur Verfügung gestellt!

Die Bäume werden noch gemeinsam mit den Kindern ausgesucht. Größe und Baumart werden je nach Spendenhöhe festgelegt. Die Bäume werden in einer gemeinsamen Aktion der Kinder und der Umweltbetriebe eingepflanzt.

Text: Gerd Kleinmanns / Judith Keßler, Foto: Judith Keßler

Schulkonzerte 2019 in bewährter Qualität

Am vergangenen Wochenende konnte das musikalische Spektrum des Konrad-Adenauer-Gymnasiums in all seiner farbenreichen Bandbreite bestaunt und erlebt werden. Die Konzerte wurden von der KAG Big Band eröffnet, die sich in ihrem Jubiläumsjahr in neuem Outfit und Logo zeigte und auch nach 40 Jahren nichts an Frische und Spielfreude verloren hat. Allein dieses Ensemble brillierte sowohl in energiegeladenen Stücken wie “Bad” oder der Titelmusik aus “The Incredibles”, als auch in einem selten gespielten Arrangement des Jazz-Standards “Night and Day” und einer Big Band Fassung des Elvis-Klassikers “Can´t help falling in Love”.

Der Percussion-Nachwuchs zeigte sich rhythmisch bewegt und in einer Choreografie, die klar den Weg in Richtung “Konga Quings” aufzeigt, dem großen Percussionensemble der Schule. Leiter Bruno Janßen bewies auch hier ein Gespür für Vielseitigkeit, indem die Trommler sowohl an traditionellen brasilianischen Instrumenten zu hören waren, als auch in einem sensiblen Arrangement mit der Solosängerin Najoma Coronado rhythmisch anspruchsvoll und präzise ablieferten.

Ana Carolina Dulcé de Thimm debütierte in diesem Jahr mit den Nachwuchsbands. In eindrucksvoller Weise zeigte die Juniorband, die aus 14 SchülerInnen der Jahrgangsstufen 5 und 6 besteht, dass auch ganz frische Musiker nach nur sechs Monaten bereits, in adäquat für sie durch die Leiterin zugeschriebenen Arrangements, mit Stücken wie “Somewhere over the Rainbow” oder “Saturday Night Rock” glänzen und beindrucken können. Dass der Nachwuchs der Big Band gesichert ist, zeigte auch die Junior Big Band, die, etwas kleiner besetzt, den Saal mit “Blues is my favorite Color” und “Eye of the Tiger” zum Kochen brachte.

Das bunte Programm wurde durch die gefühlvollen Beiträge der Schulchöre abgerundet. Der Unterstufenchor, der durch einige Grundschülerinnen der im Haus ansässigen Montessorigrundschule verstärkt wurde, sang “Lollipop” in einem dreistimmigen Arrangement und den Rihanna-Song “Diamonds” in einer eigens arrangierten zweistimmigen Fassung. Chorleiter Sebastian Thimm begleitete ebenso den Oberstufenchor, der sich an komplexere, vierstimmige Arrangements der Titel “Black Orpheus” und “Man in the Mirror” heranwagte und in beiden Titeln stimmliche Qualität und musikalischen Ausdruck rüberbrachte.

Wer im kleineren die Schwingungen des KAG belauschen möchte hat am Stadtfest in Kleve dazu Gelegenheit. Dort spielen die Konga Quings auf und am 14. Juni gibt es dann wieder den Konzertabend “preludio” in dem Solisten, klassische Musiker und diesmal auch ein Jazzensemble aus Ehemaligen zu hören sein wird.

Text: Sebastian Thimm, Fotos: Klaus Oberschilp

Sek I-Disco American Edition

Am 05.04. fand die zweite Sek I-Disco im KAG statt. Das bedeutete mal wieder super Stimmung an einem Freitagabend im PZ. Als American Edition organisierte die SV eine mittlerweile schon legendäre Disco. Unterstützung gab es bei der Durchführung von der Q2, die damit ihre Abikasse auffüllen konnte. Knapp 190 Schülerinnen und Schüler der Sek I feierten und freuten sich über die verschiedenen Specials. So brachte Frau Keßler ihnen den typisch amerikanischen Line Dance bei, es gab einen Live-Auftritt von Yasin aus der 6d und Gordon the Bear war als Special Guest anwesend. Des Weiteren konnte man sein Geschick bei vielen Spielen unter Beweis stellen. Der traditionelle Limbo durfte da natürlich nicht fehlen.

Natürlich war auch für das leibliche Wohl gesorgt: Der Andrang auf Hot Dogs, Piccolini, Chicken Nuggets und Popcorn war riesig. Auch die Candy-Bar, an der verschiedenste Süßigkeiten zur Auswahl standen, wurde gerne besucht. Bei guter Musik, die vorab gewünscht werden konnte, heizte auch die Q2 das PZ gut ein. So wurden viele Tanzaktionen gestartet und alle fieberten mit. Um 22 Uhr hieß es dann: „Country roads, take me home“. Es war ein schöner Abend; nun starten alle in die letzte Schulwoche vor den Ferien.

Ein paar Eindrücke kann man in der folgenden Bildergalerie erhalten. Auf der Instagram-Seite der SV gibt es außerdem Videos zu sehen. Klicken Sie hier!

Text / Fotos: Philipp Thissen / SV

Lesung Steampunk

Wie aufregend ist es wohl, wenn man eine selbst geschriebene Geschichte der Öffentlichkeit vorstellen kann? Diesen Nervenkitzel erlebten nun die Schülerinnen und Schüler des Q2- Projektkurses Deutsch, die seit den Sommerferien intensiv an ihren eigen Steampunk-Abenteuergeschichten gearbeitet hatten.

Steampunk – was ist das?

Bei Steampunk handelt es sich um eine Bewegung, die ihre Literatur, Musik, Kleidung in die Zeit des viktorianischen England zurückversetzt. Dabei geht es vor allem um Abenteuer, die die Helden der Geschichten erleben, und dabei machen sie Gebrauch von den merkwürdigsten Erfindungen. So gibt es prächtige Dampfmaschinen, blitzendes Messing, bunte Lichter, fantastische Flugmaschinen und und und…

Die Geschichten!

Diese Welt regte die Fantasie der Schülerinnen und Schüler an. Fast ein Jahr lang vertieften sie sich in diese Strömung und erarbeiteten ihre eigenen Abenteuergeschichten, die im Steampunk angesiedelt wurden. Und dann war es endlich so weit: an einem Abend wurde dem PZ ein Hauch passender dampfender und zischender Atmosphäre verliehen – dank der Modelleisenbahn, die ihre Kreise zog. Die Zuhörer durften sich sodann in die Geschichten vertiefen, die die Schülerinnen und Schüler vortrugen. Ein gelungener Abend für eine ganz ungewöhnliche Bewegung!

Text: Judith Keßler, Fotos: Lee Grunewald

Konrad Adenauer Gymnasium Kleve

Konrad Adenauer Gymnasium Kleve