Main menu

Die neuen Stundenpläne sind da, gültig ab dem 2.11.! Schaut nach auf euren jeweiligen Klassenseiten!

Konkretisierung der Corona-Regelungen für den Schulbetrieb (Stand: 27.10.2020)

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

wie euch und Ihnen bereits bekannt ist, haben wir Anweisungen vom MSB bekommen, auf dem gesamten Schulgelände auf einer Mund- und Nasenbedeckung auch im Unterricht zu bestehen. Zusätzlich soll während des Unterrichts im 20-5-20 Takt gelüftet werden, d.h. 5 min Stoßlüften in der Mitte der 45 min Stunde. In den 20 min Einheiten sollen die Fenster geschlossen bleiben, wenn das Wetter dies erfordert.

Gestern haben wir für unsere Schule folgende Konkretisierungen entschieden:

Pausen:

  • es gibt einen neuen Lageplan – hier klicken!;
  • die Überdachung vor dem Sekretariat ist für Schülerinnen und Schüler gesperrt;
  • es gibt getrennte Ein- und Ausgänge für die Sek I/Sek II (Sek I: Haupteingang; Sek II: Hintertür am Musikraum 164);
  • es gibt getrennte Schulhöfe (Sek I: Platz vor dem Haupteingang; Sek II: wie bisher, hinter dem Ganztagsbereich) mit markierten Esszonen für Sek I/Sek II im Schlechtwetterfall (Sek I: Überdachung Haupteingang; Sek II Überdachung Ganztag);
  • wenn das Wetter es zulässt, darf auch in den nicht überdachten Zonen getrunken bzw. gegessen werden, allerdings muss auch da der Mindestabstand eingehalten werden und nicht essende Mitschüler/innen müssen Mund- und Nasenschutz tragen;

Essen / Getränke:

  • im Schulgebäude dürfen keine Getränke bzw. Speisen verzehrt werden;
  • Ausnahme: Falls eine Getränkeaufnahme dringend erforderlich ist, darf dies, nach Absprache mit der Lehrperson, nicht in der Klasse, sondern nur auf dem Flur einzeln geschehen;
  • Schülerinnen und Schüler können sich in den Pausen zwischen ihrem zugewiesenen Schulhof und dem Erdgeschoss des Schulgebäudes bewegen;
  • ein Einkauf in der Cafetaria ist möglich.

Bitte haltet euch und halten Sie sich an diese Regeln! Über diesen Link erhalten Sie aktuelle Informationen zu den Corona-Regelungen in NRW.

Wichtige Regeln auf einen Blick (Stand: 27.10.2020)

Wir bitten um Beachtung der folgenden Hinweise:

Auch große Niederrheiner tragen Masken, Folge 3

Heute: Nöll (oder Nölleken), Arnold Janssen aus Goch! Ihr habt es wirklich nich…

Wenn das Leben anders läuft – Was Corona mit uns m…

Gottesdienste und gute Gedanken aus den Religionskursen der EF Auch die geme…

Platikpiraten - Müll sammeln für die Wissenschaft!

Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9 haben mit dem Differenzierung…

Auch große Niederrheiner tragen Masken, Folge 2

Heute: Karl oder Kalle Leisner direkt aus Kleve! Natürlich trage ich als echter…

Das KAG wurde erneut als Fairtrade-Schule ausgezei…

Nach der schönen Zertifizierungsfeier im Dezember 2017 hieß es „Lasst diesen Ba…

Weihnachtsfunken – voller Erfolg!

Trotz  schwieriger Begleitumstände und  sehr engem Zeitplan war auch die  diesj…

Wir sind MINT-freundliche Schule - wieder!

Am 4.9.2020 wurde unsere Schule zum vierten Male in Folge als „MINT-freundliche…

Neue Reihe: Auch große Niederrheiner tragen Masken…

Heute: Tön/Toni/Antonius aus Hau und vielen anderen Orten Als Ältester mach ich…

Auch große Niederrheiner tragen Masken, Folge 3

Heute: Nöll (oder Nölleken), Arnold Janssen aus Goch!

Ihr habt es wirklich nicht leicht mit dieser Corona-Pandemie seit Frühjahr 2020. Aber das hatte ich es vor 140 Jahren auch nicht mit meiner Idee,
Missionare nach China zu schicken. Und die anderen hatten es mit mir niederrheinischen Dickschädel und Sturkopf erst recht nicht leicht!

Aber wenn ich etwas als richtig und wichtig erkannt habe – sowie heute Masken und Abstand halten – dann konnte mich niemand davon abhalten,
kein Bismarck und kein Bischof, der mich für verrückt hielt. Damals, als Kirche bei uns schon mal einen ganz schlechten Stand hatte,
ausgerechnet Missionare auszubilden.

Deshalb trage ich heute natürlich auch so eine Maske, genauso wie meine ca. 10.000 Steyler Missionar*innen auf der ganzen Welt.
Denn die haben ja überall in Schulen und Kindergärten, Gemeinden oder Waisenhäusern mit vielen Menschen zu tun, die sie schützen wollen.
Letztes Jahr waren übrigens auch drei davon bei euch am KAG zu den Projekttagen: Mission (im)possible!?

Dabei hilft ihnen und euch vielleicht auch mein Wahlspruch: “Wenn wir alles tun, was in unseren Kräften steht, dann tut Gott das Übrige!” Und das wünsche ich euch auch für 2020/21!

#arnoldjanssen #steyler #goch #niederrhein #missionpossible #mitmaske #schulseelsorge

Text / Foto: Markus van Berlo

Wenn das Leben anders läuft – Was Corona mit uns macht?

Gottesdienste und gute Gedanken aus den Religionskursen der EF

Auch die gemeinsamen KAG-Oberstufengottesdienste für EF-Q2 konnten unter den derzeitigen Bedingungen seit März nicht mehr stattfinden. Stattdessen sind in diesem Schuljahr nur kleine Gottesdienste im Kursverband für interessierte Religionskurse aus EF bis Q2 geplant.

Vor den Herbstferien fanden in der Schule die ersten beiden Gottesdienste mit Religionskursen der EF statt – so wie inzwischen gewohnt mit Desinfektion und Schutzmasken, aber ohne Singen.

Zum Thema:

„Wenn das Leben anders läuft – Was Corona mit uns macht?“ hatten sich einige Schüler*innen im Vorfeld intensiv Gedanken gemacht, was sich durch die Pandemiesituation in ihrem Leben verändert hat.

Diese Gedanken wurden dann in beiden Gottesdiensten vorgestellt und mit den anderen diskutiert, mit eingespielten Liedern und Bibelstellen in Verbindung gebracht und unter den Segen Gottes gestellt.

Hier ein paar Bilder und exemplarische gute Gedanken, mit herzlichem Dank an Rinesa Brovina.

Download (PDF, 71KB)

Text / Fotos: Markus van Berlo

Platikpiraten – Müll sammeln für die Wissenschaft!

Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9 haben mit dem Differenzierungskurs Biologie bilingual an dem Projekt „Plastic Pirates“ teilgenommen, bei dem es um die Verbreitung von Müll und Mikroplastik in deutschen Flüssen geht. Am Kermisdahl haben die Schüler sich ganz genau angeschaut, wo wie viel Müll herumliegt und wo er herkommen könnte.

Dabei geht es nicht allein um den Naturschutz, sondern auch um die Frage, wie Mikroplastik aus Müll entsteht und wie es in den Kreislauf der Natur eindringen kann. Dafür haben die Schülerinnen und Schüler sich in verschiedene Gruppen aufgeteilt, um wissenschaftlich korrekt die Arten des Mülls, seine mögliche Herkunft und die Verbreitung im Gewässer erfassen zu können.

Die Schülerinnen und Schüler haben ziemlich viel Müll gefunden – und das ist, wie sie finden, ein guter Grund dafür, darauf zu achten, was man mit seinem Müll macht. Sie meinen: “Natürlich kann dieses Problem nicht von jetzt auf gleich behoben werden, aber wenn wir alle nur ein bisschen mehr darauf Acht geben, was wir tun, dann könnten wir die Welt verändern.”

Text: Diff-Kurs 9 / Judith Keßler, Fotos: Lisa Sundermann

Auch große Niederrheiner tragen Masken, Folge 2

Heute: Karl oder Kalle Leisner direkt aus Kleve!

Natürlich trage ich als echter Klever eine Maske, wenn ich unter Menschen bin. Und das war ich damals, vor 80 Jahren, ziemlich viel. Als Gruppenleiter war ich ständig mit Kindern und  Jugendlichen unterwegs. Deshalb hat ja auch das Klever Jugendzentrum “Kalle” meinen Namen übernommen.

Ich weiß, die Einschränkungen durch die Masken etc. sind ganz schön lästig für euch. Aber seid froh, dass ihr in Deutschland lebt. In vielen anderen Ländern ist es viel schlimmer.

Und seid froh, dass ihr 2020 in einer Demokratie lebt, in dem man über alles reden und diskutieren kann. Das war nämlich vor 80 Jahren unter den Nazis völlig anders. Das war wirklich Diktatur!

Ich wurde selbst schon für ein falsches Wort ins Konzentrationslager gesperrt und das war letztlich für meine Lungenkrankheit – ohne Masken und Abstand – tödlich.

Dass ihr euch heute in Kleve sogar freiwillig darauf verständigt, weiter Masken im Unterricht zu tragen, finde ich richtig klasse! Und wenn’s mal schwerfällt, denkt an meine Worte von damals: “Die Liebe überwindet auch die härtesten Tage.”

Euer Kalle!

#niederrheiner #freiwilligmitmaske #kleve
#karlleisner #jzkalle #schulseelsorgekleve #jugendarbeit #gesundbleiben

Instagram @schulseelsorgekleve

Text / Foto: Markus van Berlo

Konrad Adenauer Gymnasium Kleve

Konrad Adenauer Gymnasium Kleve