Main menu

Viele große und kleine Gäste am KAG!

Ein Tag der offenen Tür ist immer eine hervorragende Gelegenheit, um eine Schule näher kennenzulernen. Das hatten sich wohl auch die vielen Eltern gedacht, die an unserem TdoT zum KAG kamen, um sich intensiv über die Schule zu informieren. Zu beiden Informationsveranstaltungen war das PZ mehr als nur gut gefüllt!

Nach einleitenden Worten von Herrn Westerhoff und Frau Dickmann – die zugab, sich im vorigen Jahr selbst unter die Besucher des TdoT gemischt zu haben, bevor sie im Frühjahr unsere neue stellvertretende Schulleiterin wurde – wurde es zunächst einmal spannend für die Viertklässler. Unsere Kolleginnen und Kollegen führten sie zu ganz besonderen Mitmachangeboten: da musste mit Hilfe chemischer Untersuchungen ein “Entführungsfall” aufgeklärt werden, da konnten Lego-Roboter bestaunt werden, man durfte die verschiedensten Musikinstrumente ausprobieren oder ein Namensschild töpfern.

Währenddessen wurden die Eltern genauer über G9, über die verschiedenen Fächer, über das Ganztagskonzept und vieles mehr informiert. Zeit, Fragen zu stellen, gab es genug! Danach starteten die Führungen, denn auch hier stellten sich Kolleginnen und Kollegen zur Verfügung, um den Eltern z.B. den Montessorizweig näherzubringen oder auch nur ganz einfach die Räumlichkeiten zu zeigen. Hier hieß es: schauen und entdecken, und zwar nicht nur für die Kinder!

Das Tag der offenen Tür könnte nicht stattfinden, wenn nicht die Kolleginnen und Kollegen, die ElternvertreterInnen, das Sekretariat, die MitarbeiterInnen der Mensa und der Hausmeister sowie ganz, ganz viele engagierte Schülerinnen und Schüler dabei wären, um zu zeigen, wie unsere Schule funktioniert. Deshalb geht ein ganz großes “Danke!” an alle, die Stühle ins PZ schleppten, die Fairtrade-Produkte verkauften, die Elefantenzahnpasta herstellten, die in der Physik und Informatik Versuche demonstrierten, die kochten, sangen, trommelten, die die Autos auf dem Parkplatz einwiesen… und und und! Herzlichen Dank euch und Ihnen allen!

Text / Fotos: Peter Hassenpflug, Judith Keßler, Martha Seuken

 

Konrad Adenauer Gymnasium Kleve

Konrad Adenauer Gymnasium Kleve