Main menu

Spendenaufruf der AG Fairständnis

Lesen Sie hier den Flyer mit allen Informationen!

Download (PDF, 5.21MB)

Download der Broschüre: hier klicken!

Otro mundo es posible – eine andere Welt ist möglich! 

Die Eine-Welt AG Fairständnis unterstützt die Schulpartnerschaft zwischen dem Konrad-Adenauer- Gymnasium Kleve und dem Centro Escolar „La Nueva Esperanza“, zu Deutsch „Neue Hoffnung“, in Usulutan/ El Salvador seit mehr als 25 Jahren. Die Menschen in der kleinen ländlichen Gemeinde leben überwiegend von der Landwirtschaft.  

Unsere Mission ist es, den Schüler*innen der umliegenden armen Dörfer, den schwierigen und meist sehr gefährlichen Schulweg zu ermöglichen, indem wir einen LKW-Schultransport mitfinanzieren.  

Dazu führen wir normalerweise Sponsorenläufe durch, sammeln Spenden  und verkaufen auf Elternsprechtagen sowie Konzerten Getränke oder Selbstgebackenes. Außerdem führen  wir immer wieder Begegnungsprogramme mit Schüler*innen unserer Partnergemeinde durch und organisieren Informationsveranstaltungen, um so über die schwierige Situation in El Salvador zu berichten. Für unsere Arbeit von Schüler*innen von der 8. bis zur 12. Klasse wurden wir bereits mehrfach bundesweit ausgezeichnet. 

Die Corona Pandemie machte unsere gewohnten Aktionen jedoch unmöglich und nahm uns damit jede Möglichkeit, den so unabdingbaren Schultransport weiter zu finanzieren. Das Coronavirus breitete sich aber auch rasant in El Salvador aus. In unserer Partnergemeinde mussten die Schüler*innen deshalb über ein Jahr am Stück zuhause bleiben. Jetzt ist es wichtiger denn je, die Kinder und Jugendlichen zurück in die schulischen Strukturen zu bringen, damit sie nicht in Kinderarbeit geraten oder in die Jugend – und Gangkriminalität gedrängt werden.  

Doch während hier in Kleve erfreulicherweise 45 Millionen Euro für ein neues Schulgebäude des KAG bereitgestellt werden, bleiben ein vernünftiges Dach und funktionierende Sanitäranlagen im Schulgebäude Nueva Esperanzas Luxus. Die Schulleitung unserer Partnerschule hat sich daher vor Kurzem mit einem dringenden Hilfegesuch an uns gewandt. 

Was macht es mit einer jungen Generation, wenn Kinderarbeit und kriminelle, gewaltsame Banden ihr bessere Bedingungen offerieren als etwas so Elementares wie die Schule?  

In dieser kritischen Situation appellieren wir an Ihre  Solidarität und bitten Sie, die Menschen in Nueva Esperanza zu unterstützen. Denn wir glauben fest daran: Eine andere Welt ist möglich!  

Wir bitten Sie deshalb um eine großzügige Spende, um den Kindern und Jugendlichen in Nueva Esperanza aus dieser Krise zu helfen und ihnen eine bessere Zukunft zu sichern.  

 Die AG-Fairständnis.  

 Spendenkonto 

Kreis der Förderer des Konrad-Adenauer-Gymnasiums im Schulzentrum Kellen e.V. 

Sparkasse Rhein-Maas; IBAN: DE10 3245 0000 0005 0076 04 

Verwendungszweck: „Schulfahrdienst Nueva Esperanza 

Text / Fotos: AG Fairständnis / KAG Archiv

Konrad Adenauer Gymnasium Kleve

Konrad Adenauer Gymnasium Kleve