Main menu

Religionskurs besucht Klever Tafel

Die „Tafel“ ist eine gemeinnützige Organisation, die bedürftigen Menschen Speisen zu geringen Preisen oder sogar kostenlos anbietet. In Kleve gibt es bei der Tafel etwa 70 ehrenamtliche Mitarbeiter, die Menschen mit wenig Geld unterstützen und ihnen ein Lächeln auf das Gesicht zaubern möchten. Wenn Menschen bedürftig sind, können sie zur Tafel kommen und sich dort eine Marke abholen, eine gelbe für dienstags und eine rote für donnerstags. An dem jeweiligen Tag kann der Kunde dann die Lebensmittel bei der Tafel abholen.

Die Mitarbeiter der Tafel fahren an jedem Tag, außer sonntags, zu Lebensmittelgeschäften in der Umgebung, z.B. zu Lidl oder Bäckereien, um dort abgelaufene Lebensmittel, die aber noch gut sind, abzuholen. Viele Menschen kommen schon früh morgens zur Tafel, um eine Nummer unter 10 zu bekommen. Die Nummer bekommen sie, um sich das Essen abholen zu können.

Wir haben die Klever Tafel mit unserem Relikurs besucht und bedanken uns dafür, dass die Mitarbeiter sich Zeit genommen haben, uns alles zu zeigen. Jeder, der möchte, kann der Tafel helfen, indem er Lebensmittel, z.B. Nudeln, Reis usw., oder auch Geld spendet. Auch unser Relikurs hat gesammelt und eine große Tüte mit länger haltbaren Lebensmitteln zur Tafel gebracht.

Text: Meike Hoymann und Zoe Raadts (6b), Fotos: Sina Scherer

Konrad Adenauer Gymnasium Kleve

Konrad Adenauer Gymnasium Kleve