Main menu

Konkretisierung der Corona-Regelungen für den Schulbetrieb (Stand: 27.10.2020)

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

wie euch und Ihnen bereits bekannt ist, haben wir Anweisungen vom MSB bekommen, auf dem gesamten Schulgelände auf einer Mund- und Nasenbedeckung auch im Unterricht zu bestehen. Zusätzlich soll während des Unterrichts im 20-5-20 Takt gelüftet werden, d.h. 5 min Stoßlüften in der Mitte der 45 min Stunde. In den 20 min Einheiten sollen die Fenster geschlossen bleiben, wenn das Wetter dies erfordert.

Gestern haben wir für unsere Schule folgende Konkretisierungen entschieden:

Pausen:

  • es gibt einen neuen Lageplan – hier klicken!;
  • die Überdachung vor dem Sekretariat ist für Schülerinnen und Schüler gesperrt;
  • es gibt getrennte Ein- und Ausgänge für die Sek I/Sek II (Sek I: Haupteingang; Sek II: Hintertür am Musikraum 164);
  • es gibt getrennte Schulhöfe (Sek I: Platz vor dem Haupteingang; Sek II: wie bisher, hinter dem Ganztagsbereich) mit markierten Esszonen für Sek I/Sek II im Schlechtwetterfall (Sek I: Überdachung Haupteingang; Sek II Überdachung Ganztag);
  • wenn das Wetter es zulässt, darf auch in den nicht überdachten Zonen getrunken bzw. gegessen werden, allerdings muss auch da der Mindestabstand eingehalten werden und nicht essende Mitschüler/innen müssen Mund- und Nasenschutz tragen;

Essen / Getränke:

  • im Schulgebäude dürfen keine Getränke bzw. Speisen verzehrt werden;
  • Ausnahme: Falls eine Getränkeaufnahme dringend erforderlich ist, darf dies, nach Absprache mit der Lehrperson, nicht in der Klasse, sondern nur auf dem Flur einzeln geschehen;
  • Schülerinnen und Schüler können sich in den Pausen zwischen ihrem zugewiesenen Schulhof und dem Erdgeschoss des Schulgebäudes bewegen;
  • ein Einkauf in der Cafetaria ist möglich.

Bitte haltet euch und halten Sie sich an diese Regeln! Über diesen Link erhalten Sie aktuelle Informationen zu den Corona-Regelungen in NRW.

Neue Reihe: Auch große Niederrheiner tragen Masken!

Heute: Tön/Toni/Antonius aus Hau und vielen anderen Orten

Als Ältester mach ich mal den Anfang, immerhin bin ich schon vor 1770 Jahren geboren und über 100 geworden. Schöne Grüße aus St. Antonius in Hau, aber eigentlich bin ich überall am Niederrhein zuhause (und das als Ägypter 😉).

Abstand halten sollte für mich als Einsiedlermönch mit meinem Schweinchen eigentlich kein Problem sein. 🐷 Aber schon damals in der Wüste kamen manchmal echt viele Menschen, die Rat und Hilfe suchten.

Also, immer wenn viele von euch zusammenkommen, setzt bitte eure Masken auf, damit alle gesund bleiben! 😷😷
Und wenn ihr eure Maske mal vergessen oder verloren habt: Kein Problem! Ruft mich einfach an, dafür bin ich nämlich zuständig – als Patron der Schusseligen!

#gesundbleiben #abstandhalten #freiwilligmitmaske #antonius #ferkestön #niederrheiner #hau #schulseelsorgekleve #ratundhilfe

Instagram: @schulseelsorgekleve

Text / Foto: Markus van Berlo

Konrad Adenauer Gymnasium Kleve

Konrad Adenauer Gymnasium Kleve