Main menu

Montessori-Elternwerkstatt – Frohes Schnipseln und Sortieren in gemütlicher Runde

SchülerInnen, die Samstags freiwillig in die Schule kommen? Sowas gibt’s tatsächlich!

Arjona, Emma, Rihanna und Ella aus der 5a begleiteten ihre Eltern am vergangenen Samstag und arbeiteten Hand in Hand mit ihnen bei der Erstellung von  Freiarbeitsmaterialien mit ihnen und Frau Becker zusammen. Nach einer kurzen Einführung in die besonderen Anforderungen, die in der Montessori-Pädagogik an ein Lernmaterial gestellt werden, ging es an die Arbeit. Zwölf Elternteile hatten sich eingefunden, um sich kennen zu lernen, zu helfen und  einen lebendigen Einblick zu erhalten in die speziell für Freiarbeit ausgestatteten Räume und in das, was ihre Kinder während der Freiarbeitsstunden dort so treiben. Manche entdeckten ihre Leidenschaft für das Laminieren, andere ribbelten tapfer Klebereste von den Wänden. Manche nahmen sich sogar noch Arbeit mit nach Hause.

Frau Becker freute sich besonders, dass auch die Mädchen mithalfen, denn SchülerInnen, die wissen, dass das Material, mit dem sie hantieren,  mit viel Mühe zum Teil in der Freizeit erstellt wird, gehen damit in der Regel sorgfältiger um, als wenn es sozusagen „vom Himmel gefallen“ zu sein scheint. In den zwei Stunden wurde jedenfalls viel geschafft! Und so ist wird das Angebot an Materialien für die Montessori-Klassen stets erweitert und aktualisiert.

Text / Fotos: Beate Becker

Konrad Adenauer Gymnasium Kleve

Konrad Adenauer Gymnasium Kleve