Main menu

Jetzt berichtet die WAZ: Kunst-Kurs besucht bekannten Fotografen

Der Kunst-Kurs der Q1 machte sich auf den Weg nach Oberhausen, um den bekannten Fotografen Klaus Micke zu besuchen. Micke, früherer WAZ-Fotograf, beschäftigt sich hauptsächlich mit der Fotografie von Gebäuden. Dabei geht es insbesondere um Industriegebäude, die durch ihre besondere Farbgebung und / oder Linienführung auffallen. Seine Fotos zeigen spezielle Perspektiven und Bildausschnitte, sie leben von der Spannung von Licht und Schatten und den leuchtenden Farben – jedoch sind nie Menschen abgebildet.

Micke, der u.a. täglich ein neues Bild auf Instagram postet, berichtete im Workshop, wie er sich auf die Suche nach Motiven macht – und warum ausgerechnet ein Möbelhaus sein Lieblingsmotiv ist (das übrigens auf den Foto zu sehen ist!). Die SchülerInnen waren sehr interessiert und löcherten den Fotografen mit Fragen nach seinen Kameras und seiner Arbeitsweise. Micke freute sich sichtlich über das Interesse unserer SchülerInnen! Somit konnten alle auf einen gelungenen Workshop zurückblicken.

Text / Foto: Judith Keßler

PS: jetzt berichtete die WAZ sogar über den Ausflug! Hier können Sie den Artikel lesen:

Konrad Adenauer Gymnasium Kleve

Konrad Adenauer Gymnasium Kleve