Main menu

Krankmeldungen nach den Herbstferien für die SEK I

Da der Schulmanager sich inzwischen als Medium für die Krankmeldungen bewährt hat, werden wir nach den Herbstferien komplett darauf umstellen - über unsere Webseite ist eine Krankmeldung dann nicht mehr möglich. Dafür genügt es, Ihr Kind über den Schulmanager krankzumelden (und gerne einen Grund anzugeben) - Sie müssen bei Krankheit bis zwei Tagen keine Entschuldigung mehr ausfüllen.

Bei mehr als zwei Tagen oder Fehlen bei einer Arbeit ist weiterhin eine schriftliche Mitteilung nötig. Dasselbe gilt bei telefonischer Krankmeldung.

Außerdem werden wir die SEK I- und SEK II-Seiten von der Webseite löschen, da sie hauptsächlich die Stundenpläne enthielten und die ja inzwischen auch über den Schulmanager einzusehen sind.

Schöne Herbstferien!

Ersatzmasken

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigten,

im schulischen Trubel kann manchmal ganz schnell eine Maske reißen... denken Sie doch bitte daran, Ihrem Kind eine Ersatzmaske mitzugeben! Herzlichen Dank!

El Salvador auf dem Weg in eine neue Diktatur?

Diese Frage stellt sich aktuell angesichts der  politischen Vorgänge, die sich gerade in dem kleinen mittelamerikanischen Land El Salvador abspielen und die natürlich  die Rahmenbedingungen für unsere seit langer Zeit bestehenden Schulpartnerschaft mit dem Centro escolar Nueva Esperanza nicht einfacher machen.

Seit den Parlamentswahlen Anfang dieses Jahres regiert der amtierende Präsident El Salvadors Nayib Bukele von der Partei Nuevas Ideas mit einer komfortablen 2/3 Mehrheit. Seitdem arbeitet er mit fragwürdigen Mitteln, die die Demokratie beschädigen: Beispiele seines Autoritarismus sind die verfassungswidrige Neubesetzung des Obersten Gerichtshofs und die Militarisierung des Landes im Zuge der Corona-Pandemie. Vor kurzem ermöglichten die von Bukele verfassungswidrig eingesetzten Verfassungsrichter die erneute Kandidatur des amtierenden Präsidenten.

Auf der Veranstaltung werden wir  Gelegenheit haben, mit zwei namhaften AktivistInnen aus El Salvador darüber ins Gespräch zu kommen. Zudem wird auch Anita Escher, ehemalige salvadorianische Botschafterin, als Gesprächspartnerin und Übersetzerin der Veranstaltung beiwohnen.

Text; Bruno Janßen, Bild/Poster: AG Fairständnis

Konrad Adenauer Gymnasium Kleve

Konrad Adenauer Gymnasium Kleve