Main menu

Konkretisierung der Corona-Regelungen für den Schulbetrieb (Stand: 27.10.2020)

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

wie euch und Ihnen bereits bekannt ist, haben wir Anweisungen vom MSB bekommen, auf dem gesamten Schulgelände auf einer Mund- und Nasenbedeckung auch im Unterricht zu bestehen. Zusätzlich soll während des Unterrichts im 20-5-20 Takt gelüftet werden, d.h. 5 min Stoßlüften in der Mitte der 45 min Stunde. In den 20 min Einheiten sollen die Fenster geschlossen bleiben, wenn das Wetter dies erfordert.

Gestern haben wir für unsere Schule folgende Konkretisierungen entschieden:

Pausen:

  • es gibt einen neuen Lageplan – hier klicken!;
  • die Überdachung vor dem Sekretariat ist für Schülerinnen und Schüler gesperrt;
  • es gibt getrennte Ein- und Ausgänge für die Sek I/Sek II (Sek I: Haupteingang; Sek II: Hintertür am Musikraum 164);
  • es gibt getrennte Schulhöfe (Sek I: Platz vor dem Haupteingang; Sek II: wie bisher, hinter dem Ganztagsbereich) mit markierten Esszonen für Sek I/Sek II im Schlechtwetterfall (Sek I: Überdachung Haupteingang; Sek II Überdachung Ganztag);
  • wenn das Wetter es zulässt, darf auch in den nicht überdachten Zonen getrunken bzw. gegessen werden, allerdings muss auch da der Mindestabstand eingehalten werden und nicht essende Mitschüler/innen müssen Mund- und Nasenschutz tragen;

Essen / Getränke:

  • im Schulgebäude dürfen keine Getränke bzw. Speisen verzehrt werden;
  • Ausnahme: Falls eine Getränkeaufnahme dringend erforderlich ist, darf dies, nach Absprache mit der Lehrperson, nicht in der Klasse, sondern nur auf dem Flur einzeln geschehen;
  • Schülerinnen und Schüler können sich in den Pausen zwischen ihrem zugewiesenen Schulhof und dem Erdgeschoss des Schulgebäudes bewegen;
  • ein Einkauf in der Cafetaria ist möglich.

Bitte haltet euch und halten Sie sich an diese Regeln! Über diesen Link erhalten Sie aktuelle Informationen zu den Corona-Regelungen in NRW.

Auch große Niederrheiner tragen Masken, Folge 2

Heute: Karl oder Kalle Leisner direkt aus Kleve!

Natürlich trage ich als echter Klever eine Maske, wenn ich unter Menschen bin. Und das war ich damals, vor 80 Jahren, ziemlich viel. Als Gruppenleiter war ich ständig mit Kindern und  Jugendlichen unterwegs. Deshalb hat ja auch das Klever Jugendzentrum “Kalle” meinen Namen übernommen.

Ich weiß, die Einschränkungen durch die Masken etc. sind ganz schön lästig für euch. Aber seid froh, dass ihr in Deutschland lebt. In vielen anderen Ländern ist es viel schlimmer.

Und seid froh, dass ihr 2020 in einer Demokratie lebt, in dem man über alles reden und diskutieren kann. Das war nämlich vor 80 Jahren unter den Nazis völlig anders. Das war wirklich Diktatur!

Ich wurde selbst schon für ein falsches Wort ins Konzentrationslager gesperrt und das war letztlich für meine Lungenkrankheit – ohne Masken und Abstand – tödlich.

Dass ihr euch heute in Kleve sogar freiwillig darauf verständigt, weiter Masken im Unterricht zu tragen, finde ich richtig klasse! Und wenn’s mal schwerfällt, denkt an meine Worte von damals: “Die Liebe überwindet auch die härtesten Tage.”

Euer Kalle!

#niederrheiner #freiwilligmitmaske #kleve
#karlleisner #jzkalle #schulseelsorgekleve #jugendarbeit #gesundbleiben

Instagram @schulseelsorgekleve

Text / Foto: Markus van Berlo

Konrad Adenauer Gymnasium Kleve

Konrad Adenauer Gymnasium Kleve